«Ausgefahrene Denkschienen verlassen –
        Neues Denken
»


Methoden

Unser Methodenrepertoire lehnt sich an die modernen Organisations- sowie Management-Wissenschaften an. Nach einem Klärungsgespräch und eventuell einer vorgeschalteten Diagnosephase, erstellen wir Arbeitshypothesen und diskutieren diese mit dem Kunden. Erst nach der Definition des zu erreichenden Zieles wird gemeinsam mit dem Kunden über das Methodenset entschieden.

Folgende Grundsätze beachten wir bei der Methodenwahl:

Berücksichtigung der Komplexität

Oft sind Kundenanliegen sehr komplex. Dieser Komplexität begegnen wir mit einer sinnvollen Komplexitätsreduktion, die vom Kunden-System angenommen umgesetzt werden kann.

Der Kunde im Fokus

Erst wenn eine Übereinstimmung über das Anliegen und das Ziel besteht, werden Methoden und Interventionen mit dem Kunden besprochen, die für sein Anliegen das grösste Kosten- Nutzenverhältnis bringt.

Ressourcenorientierung

Wir sehen in den Kunden-Systemen in erster Linie die Ressourcen und Potenziale – nicht die Defizite. Wir arbeiten mit Optionen, positiven Zukunftsbildern und Visionen.

Feedback

Feedback bedeutet für uns: Lernen sich Neues und Andersartiges auszudenken, dieses auszuprobieren und es damit anzunehmen oder abzulehnen. Wir glauben an die Selbstwirksamkeit und Selbstverantwortung des Kundensystems.

Partnerschaften etablieren

Wir arbeiten nicht nur mit den „mächtigen“ Personen in einer Organisation zusammen, sondern mit allen Betroffenen im System. Die Einbeziehung und Qualifizierung von Führungskräften und Mitarbeitern bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen haben hohe Priorität. Auf diese Weise werden langfristige Nachbesserungen des Umgesetzten auf ein Minimum reduziert.

Muster und Denkschienen

Es geht darum Strukturen, Beziehungsmuster und Denkschienen zu erkennen, um anderes Verhalten zu ermöglichen. Dabei geht es nicht darum, den „Schuldigen“ zu finden. Vielmehr sollen neue Denkschienen neue Muster erzeugen, die zu Lösungen führen, die kompatibel sind.

Aktualität von Methoden

Wir setzen unseren Fokus auf das Anliegen und den nachhaltigen Nutzen für das Kunden-System (Organisation, Team-Gruppe, Einzelperson). Daraus werden individuell die Methoden und Interventionen abgeleitet. Diese werden laufend den aktuellen wirtschaftlichen und sozialen Gegebenheiten angepasst. Die „Branchenverträglichkeit“ der angewandten Methoden wird dabei stets berücksichtigt.

Umgang mit Widerständen

Widerstände sind Ausdruck von Verunsicherung, Angst und des nicht Verstehens. Darum legen wir zuerst grossen Wert auf den Abbau von Verunsicherung und Angst. Dadurch wird Energie freigesetzt, mit der effizienter und tiefgreifender an Veränderungen gearbeitet werden kann. Auf diese Weise werden Veränderungen organisationsverträglich stabilisiert.

 

Kontakt  
Praxis-Brücke Seminare AG
Sekretariat
Jagdgasse 1
CH-4310 Rheinfelden

Tel.+41 61 831 10 10
E-Mail


Öffnungszeiten Sekretariat
Mo - Do8.00 - 17.00 Uhr
Fr8.00 - 12.00 Uhr

Newsletter
Registrieren Sie sich für den
Newsletter